Untersuchung: Microsoft Office sammelt Daten und verstößt gegen die DSGVO

Microsoft Office sammelt persönliche Nutzerdaten und verstößt damit gegen die DSGVO. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der niederländischen Regierung.
heise.de

Kritische Sicherheitslücke gefährdet Milliarden WhatsApp-Nutzer

Eine Sicherheitslücke in WhatsApp ermöglicht es, ein Smartphone mit einem einzigen Video-Call zu kapern. Potentiell betroffen sind Milliarden WhatsApp-Nutzer.
heise.de

Weg frei für den Digitalpakt Schule

Große Koalition, Grüne und FDP haben sich geeinigt: Der Bund soll Milliarden Euro ins digitale Lernen an Schulen investieren dürfen. Dadurch kann mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit im Bundestag das Grundgesetz geändert werden.
tagesschau.de

Kanada: iPhone fängt Feuer, vernichtet Haus – Apple schweigt

Ein iPhone entzündet sich, der Brand vernichtet die Existenz einer kanadischen Familie. Apple zeigt zunächst keine Initiative, den Vorfall zu untersuchen. Und als die Familie Schadenersatz verlangt, wird sie hingehalten.
heise.de

UN-Beauftragter: Deutschland hat beim Netzwerkdurchsetzungsgesetz massiv gepatzt

Der UN-Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit hat die hiesige Politik kritisiert, beim NetzDG private Firmen zu Richtern über Inhalte gemacht zu haben.
heise.de

Stiftung Warentest testet Tracking-Blocker: Ein Muss für jeden Browser

Auf fast jeder Webseite spionieren Online-Tracker Internetnutzer aus. Welche Programme die Privatsphäre am Besten schützen, hat die Stiftung Warentest nun untersucht. Sie empfiehlt jedem die Installation eines Tracking-Blockers.
netzpolitik.org

Linux: Kernel und Distributionen schützen vor Prozessorlücke Foreshadow/L1TF

Mit neuen Kernel-Updates kann man sich vor den als Foreshadow oder L1TF genannten Prozessorlücken schützen, die viele moderne Intel-Prozessoren betreffen.
heise.de https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Datendiebst%C3%A4hlen

Studie: Android übermittelt Standort Hunderte Mal am Tag zu Google

Selbst ein nicht benutztes Android-Smartphone sendet Hunderte Mal am Tag den Standort zu Google. Das haben Forscher ermittelt. Google weist das zurück.
heise.de

Google übermittelt Mastercard-Transaktionsdaten an seine Online-Werbekunden

Hat der Nutzer nach dem Surfen einen Artikel im Laden um die Ecke gekauft? Google will es wissen und hat dazu Transaktionsdaten von Mastercard eingekauft.
heise.de

Windows 10 Version 1809: Datenverlust-Probleme waren bekannt

Dass beim Umsteigen auf die aktuelle Windows-10-Version 1809 Datenverlust drohen kann, haben Teilnehmer am Insider-Programm schon vor Monaten gemeldet.
heise.de

Bericht: Winzige Chips spionierten in Cloud-Servern von Apple und Amazon

Seit mindestens 2015 weiß die US-Regierung von chinesischen Spionage-Chips auf Mainboards, die in vielen Cloud-Servern stecken, heißt es in einem Medienbericht.
heise.de

Emmabuntüs DE2 1.03: Linux für Gebrauchtcomputer

Altes nicht wegwerfen, sondern weiterverwenden: Die Linux-Distribution Emmabuntüs DE 2 macht alte Rechner wieder flott. Jetzt gibt es die neue Version 1.03.
heise.de

Google sammelt Ortsdaten auch bei deaktiviertem Standortverlauf

Auch bei deaktiviertem Standortverlauf speichert Google den Aufenthaltsort des Nutzers ab. Um das abzuschalten, gibt es eine andere Option.
heise.de

Facebook gewährt Handy-Herstellern tiefen Einblick in Nutzerdaten

Dutzende Gerätehersteller, von Apple über Microsoft bis Samsung, haben speziellen Zugriff auf Facebook. Sie können sogar Daten von Freunden 2. Grades abrufen, wenn diese die Weitergabe ihrer Daten ausdrücklich deaktiviert haben.
heise.de

Kommentar: Musk, Zuckerberg, Cook & Co. schaden der Gesellschaft

Gegenwärtig wird wieder einmal deutlich, wie wenig IT-Bosse von gesellschaftlichen Institutionen halten, die ihnen im Weg stehen. Diese Institutionen müssen lauter verteidigt werden, fordert Martin Holland.
heise.de

Gute Bewertungen bei Amazon, Google oder Jameda teilweise gefälscht

Marketingunternehmen bieten gegen Geld Online-Rezensionen zu Produkten oder Geschäften an, die authentisch sein sollen. Die sind jedoch mitunter gefälscht.
heise.de

Gerichtsurteil: Samsung muss ältere Smartphones nicht aktualisieren

Eine niederländische Verbraucherorganisation wollte Samsung zwingen, seine Smartphones länger mit Updates zu versorgen. Das hielt das Gericht für nicht zumutbar.
heise.de

Office 365: Undokumentierte Funktion ermöglicht Nutzer-Überwachung

Microsofts Online-Office-Suite erlaubt es Admins, die Aktivitäten von Mail-Nutzern sekundengenau auszulesen. Diese Funktion wurde bis jetzt geheim gehalten.
heise.de

Kommentar zum Bundeshack: Schluss mit Schlangenöl und Monokultur!

Schon die wenigen bekannten Informationen zum Hackerangriff auf das Bundesnetz offenbaren wieder einmal zentrale Schwächen der IT-Sicherheit der öffentlichen Verwaltung. Alvar Freude hat deswegen sieben Forderungen zusammengetragen.
heise.de

Verbraucherschützer warnen vor Amazons Dash Buttons

Die nun auch in Deutschland erhältlichen Bestellknöpfe finden Verbraucherschützer aus mehreren Gründen sehr bedenklich.
heise.de

Landgericht München: Amazon Dash Buttons verstoßen gegen geltendes Recht

Auf einfachem Knopfdruck Waschmittel, Windeln und Zahnpasta kaufen. Damit soll nun Schluss sein, sagt das Landgericht München I und stuft Amazons Dash Button als rechtswidrig ein. Amazon sieht das anders und will in die nächste Instanz gehen.
heise.de

Geheimbericht der Bundesdatenschutzbeauftragten bringt BND in große Bedrängnis

Der eigentlich geheim eingestufte Prüfbericht der Bundesdatenschutzbeauftragten Andrea Voßhoff zur BND-NSA-Kooperation in Bad Aibling ist im Netz. Den deutschen Spionen stellt er ein verheerendes Zeugnis aus.
heise.de

Windows-Zwangsmigration in Niedersachsen: Linux als Opfer der Politik

Linux fliegt raus, 12.000 PCs der niedersächsischen Finanzämter migrieren auf Windows. Nicht, weil Linux zu teuer wäre, sondern weil die Politik das so will.
heise.de

Nach Strava: Auch Fitnesstracker Polar stellte Militärangehörige und Agenten bloß

Wie Strava sammelte auch Polar Fitnessaktivitäten seiner Nutzer auf einer Weltkarte. Darüber ließen sich sogar Militärangehörige identifizieren.
heise.de

Missing Link: Nothing to Hide, oder: Wie mit "Social Scoring" die Privatsphäre abgeschafft wird

Datenschutz? Ach, komm: Was bleibt angesichts datengetriebener IT-Großprojekte zur Durchleuchtung der gesamten Bevölkerung noch vom Wesen der Privatheit?
heise.de

Smart, aber geschwätzig: OBD2-Stecker fürs Auto sprechen mit Facebook & Co.

Per OBD2-Dongle und passender App vernetzt man sogar alte Autos. Datenschutzbedenken bremsen das Vergnügen jedoch, wie ein Test der c't zeigt.
heise.de

Gericht: Kind darf Smartphone haben

Ein Smartphone gefährdet nicht das Kindswohl, entschied das OLG Frankfurt. Die Vorinstanz hatte einer Mutter verboten, ihrer Tochter ein Handy zu geben.
heise.de

Ghostery-Erweiterung blendet Werbung ein

Nutzer der Anti-Tracking-Erweiterung Ghostery sehen im Browser nun werbliche Partnerangebote. Die Privatsphäre der Nutzer bleibe gewahrt, verspricht Ghostery
heise.de

Opera, VLC, WinRAR, 7-Zip, Skype: Türkischer Provider ersetzt Downloads durch Spyware

Dank Deep Packet Inspection kann die Türk Telekom gezielt Downloadanfragen manipulieren und Internetnutzern Malware unterschieben. In Ägypten wird die Technik dagegen genutzt, damit Internetsurfer heimlich Kryptogeld minen.
heise.de

Erpressungs-Trojaner Erebus umgeht erfolgreich UAC-Abfrage von Windows

Sicherheitsforschern zufolge verbiegt Erebus die Windows-Registry dahingehend, sodass der Schädling schlimmstenfalls mit Admin-Rechten operieren kann. Dank einer Windows-Einstellung kann man das aber unterbinden.
heise.de

Telefonbetrug mit "Hören Sie mich?"

Eine neue Betrugsmasche ist in Nordamerika en vogue: Anrufer fragen "Können Sie mich hören?". Wer "Ja" sagt, wird anschließend unangenehm verfolgt. Auch im deutschen Sprachraum versuchen Betrüger ihr Glück.
heise.de

US-Wahl: Tausende Facebook-Anzeigen russischer Trolle veröffentlicht

Monate nach Beginn der Untersuchungen haben US-Abgeordnete Tausende Anzeigen öffentlich gemacht, mit denen mutmaßlich russische Hintermänner angeblich die US-Wahl beeinflussen und Unfrieden schüren wollten. Das Bild des Vorgehens wird damit klarer.
heise.de

US-Sonderermittler: Russischer Geheimdienst hackte US-Demokraten für Wahlbeeinflussung

Der US-Sonderermittler hat viele weitere Details zum Hackerangriff auf die US-Wahlen öffentlich gemacht. Damit legt er wohl die Grundlage für mehr.
heise.de
Wir setzen Cookies ein. Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.